Chemie

Chemie

Dieses Jahr bekommt das iGEM Team der TU Darmstadt tatkräftige Unterstützung aus dem Fachbereich Chemie, wodurch dem diesjährigen Projekt ein ausgeprägter Chemie- und Nanotechnologie-Zweig zuteil wird. Die Chemie Studenten werden dabei stark vom Arbeitskreis von Prof. Dr. Markus Biesalski unterstützt.

Im Fokus des Chemie Teams steht dieses Jahr die Polymer-Synthese (altgriechisch polý-viel; méros-Teil). „Die Herstellung von Polymeren in der Kunststoffindustrie ist abhängig von Petrochemikalien, welche aus den wichtigen und schwindenden fossilen Rohstoffen wie Erdöl oder Erdgas gewonnen werden.“

Das Chemie-Team nutzt für die Synthese des Polymers die monomeren Grundbausteine, welche von den Biologen in Mikroorganismen hergestellt wurden. Diese werden auf unterschiedliche Weise miteinander kombiniert, um gewünschte Stoffeigenschaften zu erzielen.

Unser Ziel ist es die Größe des hergestellten Polymers soweit zu reduzieren, dass sie klein genug sind, um sich im Blutkreislaufsystem eines Organismus verteilen und durch kontinuierlichen Abbau Arzneimittel an den Organismus abgeben zu können. Die Partikel müssen dafür so weit in ihrer Größe reduziert werden, dass man diese als Nanosphären bezeichnet.