Teammitglieder

Unser Team

 

Projekt Koordination

 

Bea Marie Spiekermann

Alter: 22

Studiengang: B. Sc. Biologie

Semester: 6

Im Rahmen des letztjährigen iGEM-Projektes konnte ich erfahren, wie Hürden und Hindernisse persönliche Entwicklung prägen, aber auch an Grenzen bringen.

Für das Jahr 2018 erhoffe ich mir, den neuen Mitgliedern wertvolle Erfahrungen zu ermöglichen, als auch meine eigenen einfließen zu lassen. Dieses Jahr übernehme ich, als Teil der Projektkoordination, organisatorische Aufgaben und freue mich auf andere, neue Erfahrungen. Es ist mir ein besonderes Anliegen in einem Projekt von Studenten für Studenten den Wissenschaftsgeist zu wecken und weiterzugeben.

Neben all der Arbeit freue ich mich besonders auf die Zusammenarbeit im Team, denn um Stephen Hawking zu zitieren: „Life would be tragic if it weren't funny.“

 

Jennifer Zimmermann

Alter: 22

Studiengang: B. Sc. Biologie

Semester: 6

Ich freue mich dieses Jahr als Teil der Projektkoordination meine Erfahrungen aus dem letzten Jahr an die neuen Teammitglieder weitergeben zu können. Mich veranlassten die Erfahrungen, die ich im letzten Jahr sammeln durfte dazu, dieses Jahr wieder an iGEM teilzunehmen und das Gleiche auch anderen Studierenden zu ermöglichen. Im Gegensatz zu letztem Jahr werde ich mich hauptsächlich mit Tätigkeiten außerhalb des Laboralltags beschäftigen und hoffe meine eigenen Fähigkeiten hinsichtlich Planung und Organisation ausbauen zu können.

Ich bin der festen Überzeugung, dass wir auch dieses Jahr wieder als Team mit viel Spaß ein spannendes Projekt auf die Beine stellen werden.

 

Lara Steinel

Alter: 22

Studiengang: B. Sc. Biologie

Semester: 6

Bereits 2017 war ich Teil des iGEM Teams an der TU Darmstadt. Die Erfahrungen, die ich in dieser Zeit sammeln durfte, haben mich dazu veranlasst, auch dieses Jahr wieder mitwirken zu wollen. Meine Aufgabe wird weniger darin bestehen, Tätigkeiten im Labor auszuführen, stattdessen werde ich in der Projektkoordination tätig sein. Dabei will ich meine Erfahrungen und Wissen aus dem letzten Jahr an die neuen Teammitglieder weitergeben und selber iGEM von einer anderen Seite kennenlernen. Ich freue mich darauf, neue Dinge zu lernen, mit dem diesjährigen Team zusammenzuwachsen und gemeinsam Herausforderungen zu meistern.

 

Projektbegleitung

 

Marietheres 'aka Mites' Kleuter

Alter: 23

Studiengang: M. Sc. Biomolecular Engineering

Semester: 1

Nachdem ich bereits vor 2 Jahren als Laborantin am iGEM Wettbewerb teilgenommen habe, bin ich dieses Mal in der Projektbegleitung tätig. Meine Aufgabe ist es, das Team in Bezug auf die Koordination, Kommunikation und Präsentation zu unterstützen. Ich bin mir sicher, dass die Teilnehmenden weit mehr während des iGEM Projektes lernen, als nur die Laborarbeit. Hierfür konzipieren Thea und ich Schulungen und Workshops, in denen wir die oben genannten Aspekte behandeln. Hierbei kommt mir meine Arbeit als Vortragstrainerin und Projektbegleiterin verschiedener Studierendenprojekte an der TU Darmstadt zu Gute. Ich freue mich auf jeden Fall auf ein spannendes iGEM Jahr, eine starke Entwicklung des Teams und auf einen schönen Abschluss in Boston.

 

Teammitglieder

 

Anies Rösch

Alter: 21

Studiengang: B. Sc. Chemie

Semester: 4

Ich freue mich auf das kommende iGEM Jahr. Ich bin das erste Mal dabei, und hoffe ich kann das Team als Chemiker ergänzen. iGEM ermöglicht einem, anders als im restlichen Bachelorstudiums, selbstständig zu arbeiten und sein eigenes Projekt zu entwickeln, was eine komplett neue Erfahrung ist, an der man selber wachsen kann und einen Einblick auf das spätere Studium bekommt. Gleichzeitig ist es eine einmalige Chance so viel über die synthetische Biologie zu lernen. Die sozialen Seiten des Projektes dürfen dabei aber nicht zu kurz komme. Ich denke mit dem diesjährigen Team werde ich eine Menge Spaß haben. In dem Sinne hoffe ich, dass ich das komplette Team besser kennen lerne und trotz der vielen Arbeit einen aufregenden Sommer mit dem Team verbringen kann.

 

Christian Hake

Alter: 20

Studiengang: B. Sc. Biomolecular Engineering

Semester: 4

Ich nehme dieses Jahr zum ersten Mal an iGEM teil. Mich hat vor allem das selbstgewählte Thema und das Arbeiten ohne einen starren, vorgegebenen Rahmen auf bekanntem Terrain gereizt. Dazu kommt derAustausch über verschiedene Studiengänge, Semester und die eigene Universität hinaus. Ich hoffe, ich bekomme Einblicke in die Selbstorganisation des Teams und kann meinen Beitrag zu einem erfolgreichen Projekt leisten.

 

Elena Nickels

Alter: 23

Studiengang: B. Sc. Biologie

Semester: 6

In diesem Jahr nehme ich zum zweiten Mal bei iGEM teil. Durch das letzte Jahr habe ich sehr viel lernen können im Bezug auf eigenständiger Arbeit im Labor. Neben viel Spaß im Labor ist man auch an seine Grenzen gestoßen und konnte diese überwinden.

In diesem Jahr möchte ich, meine Kenntnisse noch erweitern und das erlernte Wissen an die neuen Teammitglieder weiter geben. Ich freue mich auf ein weiteres spannendes und erfolgreiches Projekt.

 

Felicitas Gülzow

Alter: 22

Studiengang: M. Sc. Technische Biologie

Semester: 2

Für mich ist es das erste Jahr bei iGEM und ich freue mich darauf! Ich freue mich, dass wir hier die Möglichkeit bekommen unser ganzes Wissen und die Theorie die wir in unserem Studium bereits gelernt haben nun für ein eigenes Projekt in einem motivierten Team zu nutzen.

Vor lauter Theorie und Professoren, die ihre eigenen Vorstellungen haben geht oft eine Eigenschaft der Studierenden verloren: die Fähigkeit selbst eine Idee zu entwickeln.

Das tun wir bei iGEM, wir recherchieren, wir müssen uns als Gruppe koordinieren, wir müssen selbst Verantwortung für unser Thema tragen, aber wir können auch selbst entscheiden und uns einbringen.

Ich denke es wird sicher spannend werden!

 

Jamina Gerhardus

Alter: 22

Studiengang: M. Sc. Technische Biologie

Semester: 1

Bereits während des Bachelorstudiums habe ich häufig von iGEM gehört, trotzdem bin ich dieses Jahr zum ersten Mal dabei. Ich freue mich darauf, aus eigenen Ideen ein hoffentlich erfolgreiches Projekt zu verwirklichen. Zudem finde ich die Möglichkeit, an einem längerfristigen Projekt (länger als normale Module) zu arbeiten, sehr interessant. Ich bin gespannt auf die Zusammenarbeit mit den anderen Teammitgliedern und darauf, was wir in der nächsten Zeit schaffen werden. Außerdem erhoffe ich mir, eine spaßige Zeit und viele Erfahrungen zu sammeln.

 

Jan Benedict Spannenkrebs

Alter: 24

Studiengang: M. Sc. Biomolecular Engineering

Semester: 2

2018 werde ich zum zweiten Mal an iGEM teilnehmen. 2015, während meines ersten iGEM Jahres hatte ich eine Menge Spaß und habe eine Menge über das Praktische Arbeiten im Labor gelernt. Die Erfahrung in der Projektplanung war besonders während meiner Bachelorarbeit hilfreich.

Ich hoffe, dieses Jahr wieder eine Menge neuer interessanter Leute kennen zu lernen. Das Team ist für mich ein wesentlicher Bestandteil der iGEM Erfahrung. Lange Tage im Labor wechseln sich ab mit entspannten Grillabenden. Zudem hoffe ich, durch iGEM ein paar neue Kontakte für meine Masterarbeit zu knüpfen, sowie zusätzlich Laborerfahrung zu sammeln.

 

Jana Anton

Alter: 21

Studiengang: B. Sc. Biomolecular Engineering

Semester: 4

Ich mache dieses Jahr zum ersten Mal bei iGEM mit. Ich freue mich, auf die Gruppenarbeit, darauf abseits von Praktika im Labor stehen zu dürfen und unser eigenes Projekt durchführen zu können. Mir gefällt an iGEM besonders gut, dass wir uns das Projekt selbst erarbeiten können und ich bin sehr gespannt darauf, wie weit wir damit kommen. Meine Hauptmotivation bei iGEM mitzumachen besteht darin, meine Fähigkeiten und mein Wissen zu erweitern.

 

Jonathan Achter

Alter: 19

Studiengang: B. Sc. Biomolecular Engineering

Semester: 4

Nach all den positiven Erfahrungsberichten habe ich mich dieses Jahr dazu entschieden, zum ersten Mal Teil des iGEM-Teams zu werden. Für mich stellt das Projekt eine einmalige Gelegenheit dar, um bereits an früher Stelle im Bachelor-Studium Erfahrungen zu sammeln, die über die klassischen Laborpraktika hinausgehen. Mit der Möglichkeit sich in allen Themengebieten und Phasen der Arbeit einbringen zu können und dabei mit einer sehr vielfältigen und interdisziplinär ausgerichteten Gruppe zusammenzuarbeiten, hoffe ich neben dem fachlichen Know-how auch einiges über Organisation und Teamwork zu lernen. Ich bin sehr gespannt auf die arbeitsintensive, aber bestimmt auch spaß- und lehrreiche Zeit.

 

Jonathan Funk

Alter: 21

Studies: B. Sc. Chemie

Semester: 4

Dieses Jahr nehme ich das erste Mal an iGEM teil. Ich wurde durch einen Freund auf iGEM aufmerksam gemacht, der geglaubt hat das mich für das Projekt interessieren könnte. Ich freue mich bereits auf die Zusammenarbeit mit Studenten aus unterschiedlichen Fachbereichen. Als Chemiker versuche ich so viel wie möglich über die synthetische Biologie zu lernen aber auch besonders zur Interdisziplinarität des diesjährigen Projekts beizutragen. Ich erhoffe mir aus diesem Jahr nicht nur fachliche Kompetenzen zu erwerben, sondern auch organisatorische Fähigkeiten zu erlernen und Verantwortung für mich und mein Team zu übernehmen. Deswegen übernehme ich in diesem Jahr die Rolle Laborleitung für den chemischen Teil unseres Projekts.

 

Juliane Kliehm

Alter: 19

Studiengang: B. Sc. Biomolecular Engineering

Semester: 4

Ich nehme dieses Jahr zum ersten Mal am iGEM-Projekt teil. Die Idee, eines selbst gewählten Projektthemas und der selbstständigen Arbeit fernab von den Pflichtmodulen des Studiums, gefällt mir. Auch fasziniert mich, dass man seinen eigenen, winzig kleinen Teil zur Wissenschaft beiträgt mit einem Projekt, dass genau so noch nie jemand zuvor gemacht hat. Ich freue mich auf spannende Erfahrungen, neue Freundschaften und ein unvergessliches Jahr.

 

Leon Schroeder

ALter: 21

Studiengang: B. Sc. Biologie

Semester: 4

Dieses Jahr ist meine erste Chance, an iGEM teilzunehmen, und ich freue mich auf die Herausforderung.Ich möchte lernen unabh‰ngig im Labor zu arbeiten, effizient mit dem Team zu kommunizieren und in einer Kleingruppe effektiv zu arbeiten.

Besonders interessant für mich ist die Zusammenarbeit mit Studenten aus anderen Fachbereichen und hoffentlich anderen iGEM Teams.

 

Levin Hafa

Alter: 23

Studiengang: M. Sc. Technische Biologie

Semester: 2

Ich nehme dieses Jahr zum ersten Mal bei iGEM teil, da ich von der Selbstorganisation durch Studenten davon überzeugt bin, dass ich dabei jede Menge, auch über die alltägliche Laborarbeit hinaus, lernen kann. Außerdem finde ich es spannend die Hürden und Probleme eines so großen Projekts, welches über mehrere Monate hinweg geht, im Team zu bewältigen.

Beim Sponsoring beteilige ich mich, weil ich denke, dass ich dabei neue Erfahrungen sammeln kann, die man im naturwissenschaftlichen Studium nicht beigebracht bekommt. Ich freue mich darüber hinaus, auf Messen und Symposien aktuelle Forschung kennen zu lernen, neue Kontakte zu knüpfen und mit dem Team durch Socializing-Events zu wachsen.

 

Luca Brenker

Alter: 19

Studiengang: B. Sc. Biologie

Semester: 4

Ich bin dieses Jahr das erste Mal dabei und freue mich auf die Herausforderung im Team an einem selbst gewählten Projekt zu arbeiten.Mit iGEM erhoffe ich mir durch die offene Arbeitsstruktur Erfahrungen in der Laborarbeit, dem Zeitmanagement und vielen anderen interessanten Bereichen, wie dem Umgang mit Sponsoren oder Human Practices zu sammeln.Ich denke wir sind dieses Jahr ein sehr kompetentes und engagiertes Team, mit dem wir viel erreichen können. Ich freue mich auf ein spannendes und erfolgreiches Jahr!

 

Maria Jelena Musillo

Alter: 22

Studiengang: M. Sc. Technische Biologie

Semester: 2

Ich bin Maria Musillo und studiere Technische Biologie im 2. Master Semester.

Ich habe von meinen Kommilitonen nur Positives über iGEM gehört und, dass sie sehr viel dabei gelernt haben. Ich freue mich deshalb nicht nur auf die Zusammenarbeit im Labor, sondern auch auf die Herausforderungen, die uns bevorstehen. Ich bin gespannt, wie sich das Projekt entwickeln wird und hoffe, dass ich Neues lerne, was ich anschließend in meinem Biologiestudium anwenden kann.

Prinzipiell werde ich Aufgaben im Labor und im Sponsoring übernehmen.

 

Markus Brand

Alter: 26

Studiengang: M. Sc. Technische Biologie

Semester: 2

Bereits kurz nachdem ich aus Kassel nach Darmstadt gezogen bin, hat mich einer meiner Mitbewohner mit begeisterten Erzählungen aus den letzten iGEM-Jahren motiviert, selbst an iGEM teilzunehmen. Ich freue mich daher, dieses Jahr am Projekt teilnehmen zu können und blicke voll freudiger Erwartung einer vielleicht anstrengenden, aber auch lustigen und vor allem lehrreichen Zeit entgegen, in der ich meine Kenntnisse hoffentlich auch auf andere Bereiche der MINT-Fächer ausweiten kann.

 

Maurice Knebl

Alter: 22

Studiengang: B. Sc. Chemie

Semester: 6

Ich erfuhr letztes Jahr von einer Freundin, welche BME studiert, von dem iGEM-Projekt. Als dieses Jahr dann eine E-Mail herumgeschickt wurde, in der für die Teilnahme an dem iGEM-Wettbewerb auch explizit Chemiker eingeladen wurden, stand der Entschluss für mich fest. Meine Erwartungshaltung an das Projekt beinhaltet die eigenständige Arbeit allein und in der Gruppe und eine gute Präsentation in Boston.

 

Peter Gockel

Alter: 20

Studiengang: B. Sc. Biologie

Semester: 4

Ich nehme dieses Jahr zum ersten Mal an iGEM teil und freu mich besonders auf das Erarbeiten eines selbstgewählten Projektthemas mit Studierenden unterschiedlicher Fachbereiche aus verschiedenen Semestern. Von iGEM erhoffe ich mir neue Erfahrungen und Kenntnisse in Bezug auf die Arbeit im Labor außerhalb der Bachelorpraktika zu gewinnen und selbstständig im Team ein interessantes Projekt auf die Beine zu stellen.

Ich freue mich auf eine spannende und erfolgreiche Zeit.

 

Robin Nikolei

Alter: 21

Studiengang: B. Sc. Biologie

Semester: 6

In diesem Jahr habe ich mich zum ersten Mal dafür entschieden, ein Mitglied des iGEM Teams der TU Darmstadt zu sein. Nach einigen Gesprächen mit Kommilitonen im letzten Jahr während ihres iGEM-Projektes habe ich mich entschlossen, an diesem interessanten Wettbewerb in diesem Jahr teilzunehmen. Ich bin begeistert, an diesem multidisziplinären Projekt mitzuarbeiten zu können und so weitere Erfahrungen in der Projektentwicklung und der selbstverwalteten Teamarbeit mit großen Gruppen zu sammeln. Ich freue mich auf den Auf- und Ausbau der Beziehungen zu meinen Kommilitonen. Meine Hauptaufgabe ist die Entwicklung der iGEM-Wiki-Seite und des Projekt-Corporate Designs.

 

Sergei Senger

Alter: 23

Studiengang: M. Sc. Technische Biologie

Semester: 2

Ich bin dem iGEM Team beigetreten, da ich an einem interessanten, selbstgewählten Projekt mit motivierten Kommilitonen arbeiten will.Außerdem erhoffe ich mir, im Rahmen dieses Wettbewerbs meine Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Molekularbiologie zu perfektionieren und dank der Interdisziplinarität über den Tellerrand meines eigenen Studienganges hinaus zu sehen.

Ich freue mich auf eine herausfordernde und lustige Zeit mit der iGEM Truppe!

 

Theresa Wörmann

Alter: 21

Studiengang: B. Sc. Biomolecular Engineering

Semester: 4

Auch ich werde in diesem Jahr das erste Mal an dem iGEM Projekt teilnehmen. Mich fasziniert die enge Zusammenarbeit in der Gruppe und das Engagement, das jeder Einzelne in das Projekt einbringt. Daher freue ich mich auf die kommenden Monate, in denen wir uns nicht nur fachlich, sondern auch persönlich weiterentwickeln können.

 

Victor Macarron Palacios

Alter: 23

Studiengang: M. Sc. Technische Biologie

Semester: 2

Nachdem ich vieles über iGEM während des Studiums gehört habe, sehe ich jetzt, die Möglichkeit in dieses Team einzusteigen. Ich bin gespannt, bei einem eigenen, großen und langfristigen Projekt mitmachen zu können.

Ich freue mich sowohl auf die Labor- als auch auf die Teamarbeit und habe die Erwartung, ein gemeinsames und erfolgreiches Projekt abzuschließen. Außerdem wünsche ich mir, neue Kenntnisse und Erfahrungen im Labor zu sammeln, sowie eine angenehme und freundliche Arbeitsatmosphäre mit dem Team.

 

Yannick Kristiansen

Alter: 23

Studiengang: M. Sc. Biomolecular Engineering

Semester: 2

Für mich ist iGEM eine Chance. Ich bin dieses Jahr zum zweiten mal dabei, dass erste mal war 2016 und ich hatte damals eine wirklich tolle Zeit. Ich habe unglaublich viel gelernt in dieser kurzen Zeit, habe neue Freunde gefunden und das Giant Jamboree war eine fantastische Erfahrung! Einer der Hauptgründe warum ich damals so viel gelernt habe, waren die älteren Teammitglieder, die in den Jahren davor Teil von iGEM waren. In diesem Jahr gehöre ich, als unsere Laborleitung, zu diesen 'älteren Teammitgliedern' und ich freue mich schon darauf den 'Neuen' auf ihrer Reise durch iGEM zu helfen. Des weiteren denke ich, dass ich auch noch weitere wichtige Fähigkeiten für meine Zukunft lernen kann, wenn ich ein zweites mal teilnehme.

Zusammenfassend geht es bei iGEM Hauptsächlich darum Spaß dabei zu haben, während man eine gigantische Menge an Sachen, Fähigkeiten und Social Skills lernt und diese Chance werde ich mir nicht entgehen lassen.

 

Yannik Käseberg

Alter: 22

Studiengang: B. Sc. Biomolecular Engineering

Semester: 4

Noch bevor ich mit meinem Studium begonnen habe, konnte ich bei einem Vortrag über meinen Studiengang auf der Studienmesse 'Hobit' in Darmstadt, einzelne Einblicke in das Projekt iGEM bekommen. Ich war erstaunt, was eine Gruppe aus Studenten bereits mit dem Projekt erreicht hat. So sehr, dass ich mich dieses Jahr entschlossen habe, daran teilzunehmen. Ich freue mich auf die Herausforderung, in einem Team selbstständig an einem Projekt zu arbeiten, bei dem uns kein Professor vorgibt was wir zu tun haben und bin gespannt, wie weit wir es schaffen. Bei mir steht vor allem die Laborarbeit an erster Stelle und ich bin motiviert, einzelne Arbeitsstrukturen zu erlernen, sowie Erfahrungen im Bereich Human Practices zu sammeln.

Auf ein spannendes und erfolgreiches Jahr mit der iGEM Familie :)

 

Betreuer

 

Thea Lotz

Als mittlerweile langjährige Betreuerin unseres iGEM Teams ist es mir immer noch eine Freude, jedes Jahr ein neu gemischtes, hoch motiviertes Team kennen zu lernen. Besonders am Herzen liegt mir die Interdisziplinarität unseres iGEM Teams, aus der sich immer wieder neue Projektaspekte entwickeln, eine Bereicherung für alle Darmstädter iGEMíler. Ich hoffe, dieses Jahr wird wieder lustig und lehrreich, und es gute Ergebnisse obendrein gibt!