Interdisziplinarität

Interdisziplinarität

In diesem Jahr haben sich erneut Studierende der Biologie, Chemie, BME und Informatik zu einem iGEM-Team zusammengefunden. Gemeinsam wird ein Projekt erarbeitet, welches von den verschiedenen Fachrichtungen unterstützt wird. Der Austausch der Disziplinen beeinflusst das fachlich und persönlich zusammenwachsende Team und formt das gesamte Projekt.

Die wohl größte interdisziplinäre Gruppe bildet das Technik-Team. In diesem befinden sich Studierende der Fachrichtungen Biologie, BME, Chemie und Informatik. Das Team wird eine Mikrofluidik bauen, welches dabei helfen soll die Virus like particles zu charakterisieren. Die Gerätschaften hierfür werden mittels 3D-Druck realisiert. Das Technik-Team wird tatkräftig vom Community Lab Lab3 unterstützt und darf auch die Räumlichkeiten vor Ort mitbenutzen.

Außerdem gibt es noch eine Gruppe, die sich mit Modeling beschäftigt. Computergestützt werden von dem Team Proteinstrukturen ermittelt und Linker-Eigenschaften modelliert, sodass diese anschließend im Labor optimiert werden können.

Aber auch die Laborarbeit profitiert von den vielen verschiedenen Herangehensweisen, und so der großen Bandbreite an Ansätzen, an die gleiche Herausforderung.